Anleitung: Online-Shop erstellen – WooCommerce vs. Shopify

Einführung – Online Shop erstellen

Heute kaufen viele Leute online ein. Wenn Sie online etwas verkaufen möchten, brauchen Sie einen Online-Shop.
Es gibt viele Tools, um einen zu erstellen: WooCommerce, Shopify und weitere (BigCommerce, Magento, …). Jedes System hat Vor- und Nachteile, auf die wir eingehen werden.

Dieser Artikel hilft Ihnen, das beste System für Sie zu finden (WooCommerce/Shopify), einfach und ohne kompliziertes Fachwissen.

Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie das jeweilige System installieren können.


WooCommerce

WooCommerce Website
WooCommerce Website

Einführung in WooCommerce

WooCommerce ist ein kostenloses Plugin für WordPress, die beliebte Website-Baukasten-Plattform. Es ist perfekt für Anfänger, die bereits eine WordPress-Seite haben oder sich mit WordPress auskennen. Mit WooCommerce können Sie einfach Produkte hinzufügen, verwalten und verkaufen, direkt von Ihrer WordPress-Website aus.

Erstellung eines WooCommerce-Shops

  1. WordPress installieren: Zuerst brauchen Sie eine WordPress-Website. Wenn Sie noch keine haben, müssen Sie WordPress auf Ihrem Hosting installieren.
  2. WooCommerce-Plugin hinzufügen: Gehen Sie in Ihrem WordPress-Dashboard zu “Plugins” > “Neu hinzufügen” und suchen Sie nach WooCommerce. Installieren und aktivieren Sie es.
  3. Shop einrichten: Nach der Aktivierung führt Sie WooCommerce durch einen Einrichtungsassistenten, um Ihren Shop zu konfigurieren.
  4. Produkte hinzufügen: Jetzt können Sie Produkte mit Bildern, Preisen und Beschreibungen hinzufügen.
  5. Zahlungen und Versand einstellen: Wählen Sie, wie Sie bezahlt werden möchten und wie Sie Ihre Produkte versenden.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Vollständig anpassbar
  • Zugang zu tausenden von WordPress-Erweiterungen und -Themen
  • Ideal für diejenigen, die bereits eine WordPress-Website haben

Nachteile:

WooCommerce ist eine starke Wahl für jeden, der den vollen Kontroll- und Anpassungsumfang über seinen Online-Shop haben möchte, besonders wenn Sie schon mit WordPress vertraut sind.

Shopify

Shopify Screenshot
Shopify Screenshot

Einführung in Shopify

Shopify ist eine führende E-Commerce-Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, den Aufbau und die Verwaltung eines Online-Shops so einfach wie möglich zu machen. Es ist eine All-in-One-Lösung, die Hosting, Sicherheit und eine Vielzahl von Designoptionen direkt aus der Box bietet. Shopify ist ideal für Anfänger und Experten gleichermaßen, dank seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und dem umfangreichen Support.

Erstellung eines Shopify-Shops

  1. Shopify-Konto erstellen: Besuchen Sie die Shopify-Website und melden Sie sich für ein Konto an. Sie beginnen mit einer kostenlosen Testversion, um die Plattform zu erkunden.
  2. Einen Shop-Namen wählen: Ihr Shop-Name ist wichtig, denn er wird Ihre Marke widerspiegeln. Shopify überprüft auch, ob der Name verfügbar ist.
  3. Design auswählen: Shopify bietet zahlreiche professionell gestaltete Themes, die Sie für Ihren Shop nutzen können. Sie können ein Theme wählen und es an Ihre Marke anpassen.
  4. Produkte hinzufügen: Fügen Sie Produkte mit Bildern, Preisen und Beschreibungen hinzu. Shopify macht es einfach, Kategorien und Varianten zu erstellen.
  5. Zahlungs- und Versandmethoden einrichten: Wählen Sie, welche Zahlungsmethoden Sie akzeptieren und wie Sie Ihre Produkte versenden möchten.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Sehr benutzerfreundlich und einfach einzurichten
  • Sicher und zuverlässig mit 24/7 Support
  • Integrierte Zahlungsverarbeitung

Nachteile:

  • Monatliche Gebühren und zusätzliche Transaktionsgebühren können sich summieren
  • Weniger Anpassungsmöglichkeiten im Vergleich zu Plattformen wie WooCommerce

Shopify ist eine ausgezeichnete Wahl für jeden, der schnell und unkompliziert einen Online-Shop erstellen möchte, ohne sich um technische Aspekte kümmern zu müssen.

WooCommerce vs. Shopify: Der Vergleich

Shopify vs WooCommerce

WooCommerce vs Shopify – welches System ist besser? Das hängt von mehreren Faktoren ab: Benutzerfreundlichkeit, Design- und Anpassungsmöglichkeiten, Kosten und Preisgestaltung sowie die spezifischen Bedürfnisse Ihres Geschäfts.

Wir haben Erfahrung mit beiden Systemen, daher bieten wir hier einen direkten Vergleich, der Ihnen eventuell hilft:

Benutzerfreundlichkeit

  • Shopify ist bekannt für seine außerordentliche Benutzerfreundlichkeit. Die Plattform bietet eine reibungslose Einrichtung und Verwaltung Ihres Online-Shops, ohne dass technische Kenntnisse erforderlich sind.
  • WooCommerce bietet zwar eine flexible Plattform, setzt aber voraus, dass die Nutzer mit WordPress vertraut sind. Für komplette Anfänger kann dies eine steilere Lernkurve bedeuten.

Design und Anpassung

  • Shopify bietet eine breite Palette von professionell gestalteten Themes, die leicht anzupassen sind. Allerdings kann die Anpassungstiefe begrenzt sein, ohne in den Code einzugreifen.
  • WooCommerce profitiert von der Flexibilität von WordPress, wodurch praktisch unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten geboten werden. Es gibt Tausende von Themes und Plugins, mit denen Sie Ihren Shop genau nach Ihren Vorstellungen gestalten können.

Kosten und Preisgestaltung

  • Shopify hat eine klare Preisstruktur mit einem monatlichen Abonnement, das Hosting umfasst. Zusätzliche Kosten können für Premium-Themes, Apps oder externe Zahlungs-Gateways anfallen.
  • WooCommerce ist als Plugin kostenlos, aber Sie müssen für Hosting, Themes, Plugins und möglicherweise für zusätzliche Dienste zahlen. Die Gesamtkosten können variieren und sind manchmal schwer vorherzusehen.

Vergleichstabelle – Shopify vs. WooCommerce

KriteriumWooCommerceShopify
BenutzerfreundlichkeitErfordert Grundkenntnisse in WordPress. Flexibel, aber mit einer steileren Lernkurve.Sehr benutzerfreundlich und ideal für Anfänger. Schnelle und einfache Einrichtung.
Design und AnpassungNahezu unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten durch WordPress-Themes und -Plugins.Große Auswahl an professionellen, leicht anpassbaren Themes. Anpassungstiefe kann ohne Code-Kenntnisse begrenzt sein.
Kosten und PreisgestaltungPlugin ist kostenlos, Kosten für Hosting, Themes und Plugins variieren.Klare monatliche Abonnementpreise inklusive Hosting. Zusatzkosten für Premium-Optionen.
SkalierbarkeitHervorragend skalierbar, besonders mit dem richtigen Hosting-Plan und Anpassungen. Kann technisch jedoch anspruchsvoller sein als Shopify.Leicht skalierbar mit verschiedenen Tarifoptionen. Einfache Anpassung an wachsende Geschäftsbedürfnisse. Aber: Höhere Kosten, je nach Plan.
SupportCommunity-basierter Support sowie Optionen für professionellen Support durch Drittanbieter.Rund um die Uhr Support direkt von Shopify, einschließlich Live-Chat, E-Mail und Telefon.
E-Commerce-FunktionenErweiterte Funktionen durch Plugins, vollständige Kontrolle über den Checkout-Prozess.Umfangreiche, sofort einsatzbereite E-Commerce-Funktionen. Etwas weniger Kontrolle über den Checkout.
SicherheitVerantwortlich für die eigene Sicherheit, einschließlich SSL-Zertifikate und Compliance.Umfassende Sicherheitsmaßnahmen inklusive SSL-Zertifikat und PCI-DSS-Compliance werden gestellt.
ZahlungsoptionenBreite Palette an Zahlungsgateways durch Plugins. Zusätzliche Gebühren können anfallen.Integrierte Zahlungslösung mit Shopify Payments sowie Unterstützung für externe Gateways. Zusätzliche Gebühren für externe Gateways.

Beide Plattformen bieten starke Lösungen, die auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Geschäftsmodelle zugeschnitten sind.

Der Hauptunterschied im Kern

Achtung: Der Hauptunterschied zwischen WooCommerce und Shopify darin besteht darin, dass bei der Nutzung von WooCommerce Ihre Daten auf Ihrem eigenen Server gespeichert werden. Entscheiden Sie sich hingegen für Shopify, werden Ihre Daten auf den Servern von Shopify gehostet, die möglicherweise in den Vereinigten Staaten lokalisiert sind. Dies könnte potenzielle Herausforderungen mit sich bringen, beispielsweise im Falle einer Zugriffssperre auf Ihren Shop durch Shopify oder bei möglichen Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).


Schlussfolgerung

Sowohl WooCommerce, als auch Shopify, haben ihre Stärken und Schwächen.
Ihre Entscheidung sollte auf den spezifischen Bedürfnissen Ihres Online-Geschäfts basieren:

  • Wenn Sie eine einfache Lösung suchen und schnell starten möchten, ist Shopify möglicherweise die bessere Wahl für Sie.
  • Wenn Sie bereits eine WordPress-Website haben oder eine maßgeschneiderte Lösung mit voller Kontrolle und Anpassungsfähigkeit suchen, könnte WooCommerce besser zu Ihnen passen.

Die beste Wahl hängt von Ihren persönlichen oder geschäftlichen Bedürfnissen ab, sowie Ihrer technischen Kompetenz und Ihrem Budget.

Beide Plattformen haben eine große und hilfreiche Gemeinschaft sowie umfangreiche Ressourcen und Unterstützung, die Ihnen den Einstieg und die Verwaltung Ihres Online-Shops erleichtern. Sowohl WooCommerce als auch Shopify bieten robuste Lösungen, die mit Ihrem Geschäft wachsen und sich anpassen können, um Ihren Erfolg im E-Commerce zu unterstützen.

Einfache Lösung gesucht? Nutzen Sie Shopify.
Bessere/technische Lösung gesucht? Nutzen Sie WooCommerce.


Fragen oder Anliegen? Kein Problem! Verfassen Sie einen Kommentar und wir sind Ihnen gerne behilflich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch
Nach oben scrollen