Instagram Shadowban: Leitfaden zur Erkennung und Lösungen

Bei Instagram, wo die Anzahl der Likes, Kommentare und die Reichweite entscheidend für den Erfolg sind, kann ein sogenannter “Shadowban” für Nutzer und Marken zu einem großen Problem werden.

Der Begriff “Shadowban” mag zunächst fremd klingen, doch die Auswirkungen eines solchen Banns können deutlich spürbar sein – eine drastische Reduktion der Sichtbarkeit und Interaktion, ohne dass es dafür eine offensichtliche Erklärung gibt.

Dieser Leitfaden zielt darauf ab, Licht ins Dunkel zu bringen:
Was genau ist ein Instagram Shadowban, wie kann man ihn erkennen, und was kann man gegen ihn tun?

Definition: Was ist ein Shadowban?

Einfach gesagt: Shadowban ist eine Praxis, bei der Instagram die Sichtbarkeit eines Nutzerkontos einschränkt, ohne dass der Betroffene darüber informiert wird. Die Auswirkungen eines solchen Bans sind weitreichend und können von einem Tag auf den anderen die Engagement-Raten und die Reichweite eines sonst aktiven und beliebten Kontos drastisch reduzieren.

Instagram nutzt Shadowbans, um Spam oder unangemessenes Verhalten auf der Plattform zu bekämpfen.

Im Kern zielt ein Shadowban darauf ab, die Verbreitung von Inhalten einzuschränken, die als unangemessen oder als Verstoß gegen die Community-Richtlinien von Instagram angesehen werden. Das kann von der Nutzung gebannter Hashtags über Spam-Verhalten bis hin zu häufigen Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen reichen. Das Tückische am Shadowban ist, dass die Betroffenen nicht direkt über die Einschränkungen informiert werden, was oft zu Verwirrung und Frustration führt.

Während Instagram offiziell bestreitet, Nutzerkonten auf diese Weise zu beschränken, berichten doch viele davon betroffene Personen von einem plötzlichen und unerklärlichen Abfall ihrer Engagement-Raten.


Gründe für Shadowban

Die Gründe können vielfältig sein, doch einige der häufigsten Auslöser sind klar identifizierbar.

Verwendung von verbotenen Hashtags

Instagram nutzt Hashtags, um Inhalte zu organisieren und auffindbar zu machen (Beispiel: #daily #food).
Allerdings gibt es Hashtags, die wegen ihrer Verbindung zu unangemessenen oder missbräuchlichen Inhalten von Instagram gesperrt wurden.

Die Nutzung solcher verbotenen Hashtags, selbst in Unkenntnis, kann zu einem Shadowban führen.

Verstöße gegen die Community-Richtlinien

Instagram setzt sich für eine sichere und respektvolle Gemeinschaft ein. Inhalte, die als schädlich, belästigend oder diskriminierend angesehen werden, verstoßen gegen die Richtlinien der Plattform und können einen Shadowban zur Folge haben.

Ebenso riskant ist das Teilen von urheberrechtlich geschütztem Material ohne Erlaubnis.

Spam-ähnliches Verhalten

Ein weiterer häufiger Grund für einen Instagram Shadowban ist Spam-Verhalten.

Dazu zählt beispielsweise:

  • massenhaftes Posten von Kommentaren,
  • das exzessive Markieren von Personen in Beiträgen, die nicht relevant sind,
  • das übermäßige Verwenden von Hashtags in einem Post,
  • ein massenhaftes Anschreiben von Personen.

Unterlassen Sie all diese Tätigkeiten, denn die Instagram AGB verbieten jene.

Unregelmäßige (seltsame) Kontenaktivität

Auffällige Schwankungen in der Kontenaktivität, wie das plötzliche Folgen oder Entfolgen vieler Accounts in kurzer Zeit, können von Instagram als manipulatives Verhalten interpretiert werden. Solche Aktionen lösen oft Alarm aus und können zu einem Shadowban führen.

Automatisierte Dienste und Bots

Die Verwendung von Drittanbieter-Apps oder Bots zur Automatisierung der Interaktion auf Instagram verstößt gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform. Accounts, die solche Dienste nutzen, um ihre Reichweite künstlich zu erhöhen, stehen hoch im Kurs für einen Shadowban.

Im nächsten Abschnitt unseres Leitfadens werden wir uns damit befassen, wie man feststellen kann, ob man von einem Shadowban betroffen ist und welche Schritte unternommen werden können, um ihn aufzuheben.

So erkennt man einen Shadowban

Symbolbild: Instagram Shadowban

Ein Instagram Shadowban kann schwer zu erkennen sein, da die Anzeichen oft subtil und schleichend auftreten.

Es gibt jedoch konkrete Schritte, die Sie unternehmen können, um festzustellen, ob Ihr Account von einem Instagram Shadowban betroffen ist.
Hier ein detaillierter Blick auf den Prozess:

Analyse der Engagement-Raten

Ein plötzlicher und unerklärlicher Rückgang der Interaktionen mit Ihren Posts kann ein erster Hinweis auf einen Instagram Shadowban sein. Überprüfen Sie Ihre Instagram-Insights, um festzustellen, ob es signifikante Einbrüche in Likes, Kommentaren oder der Reichweite Ihrer Beiträge gibt.

Nutzung eines Shadowban-Testers

Es gibt Online-Tools, die speziell dafür entwickelt wurden, um zu prüfen, ob Ihr Account von einem Shadowban betroffen sein könnte. Diese Tools überprüfen Ihre letzten Posts auf Sichtbarkeit innerhalb der Instagram-Community, indem sie die Präsenz Ihrer Inhalte in den Hashtag-Suchen bewerten.

  1. Triberr: Triberr bietet einen Instagram Shadowban Tester an. Indem Sie Ihren Benutzernamen eingeben, kann das Tool analysieren, ob Ihre Inhalte in Hashtag-Suchen eingeschränkt sind. Klicken Sie hier für Triberr
  2. HypeAuditor: HypeAuditor hat einen kostenlosen Instagram Audit Tool, das unter anderem auch auf mögliche Anzeichen eines Shadowbans hinweisen kann.
  3. IGBlade: Obwohl IGBlade hauptsächlich für die Analyse und das Tracking der Performance von Instagram-Konten genutzt wird, kann es ebenfalls Hinweise für einen Instagram Shadowban liefern.

Hilfe im Internet suchen

Ein weiterer Weg, um einen möglichen Shadowban zu erkennen, ist der Austausch mit anderen Instagram-Nutzern oder das Beitreten von Gruppen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Oftmals können gemeinsame Erfahrungen oder Beobachtungen wertvolle Einsichten bieten.

Überprüfung der Inhaltsrichtlinien

Stellen Sie sicher, dass Ihre kürzlich geteilten Beiträge mit den Instagram-Richtlinien übereinstimmen. Überprüfen Sie insbesondere die Verwendung von Hashtags, die Relevanz Ihrer Inhalte und ob Sie möglicherweise gegen die Instagram Nutzungsbedingungen verstoßen haben.


Den Instagram Shadowban aufheben

Wenn Sie den Verdacht haben, von einem Instagram Shadowban betroffen zu sein, gibt es verschiedene Schritte, die Sie unternehmen können:

Pause machen

Einer der ersten Schritte, um einen Shadowban zu bekämpfen, ist paradoxerweise, eine kurze Pause von Instagram einzulegen. Vermeiden Sie es für einige Tage, neue Beiträge zu veröffentlichen oder zu interagieren. Diese Auszeit kann dem Algorithmus signalisieren, dass Sie kein Bot sind und Ihre Aktivitäten normalisieren.

Verbotene Hashtags entfernen

Überprüfen Sie Ihre vergangenen Beiträge auf die Verwendung von gesperrten oder missbräuchlichen Hashtags und entfernen Sie diese.
Ein einziger verbotener Hashtag kann die Sichtbarkeit aller Ihrer Beiträge beeinträchtigen.

Inhalte auf Richtlinienkonformität überprüfen

Stellen Sie sicher, dass all Ihre Inhalte mit den Community-Richtlinien von Instagram übereinstimmen.
Entfernen oder bearbeiten Sie Beiträge, die möglicherweise gegen diese Richtlinien verstoßen.

Authentische und ansprechende Inhalte posten

Wenn Sie wieder mit dem Posten beginnen, konzentrieren Sie sich auf authentische und hochwertige Inhalte.
Vermeiden Sie aggressive Wachstumstaktiken und setzen Sie stattdessen auf organisches Engagement und Interaktion.


Häufige Fragen zu Shadowbans

Was ist ein Shadowban (Instagram)?

Ein Instagram Shadowban ist eine unsichtbare Maßnahme von Meta, die die Sichtbarkeit eines Nutzerkontos unbemerkt einschränkt. Dieser Ban führt zu einem erheblichen Rückgang der Interaktionen und Reichweite, ohne dass der Besitzer des Kontos darüber informiert wird.

Wie erkenne ich einen Shadowban?

Anzeichen für einen Shadowban sind ein plötzlicher Rückgang der Engagement-Raten, die Analyse mittels eines Shadowban-Testers, der Austausch mit der Community oder die Überprüfung der eigenen Posts auf Richtlinienkonformität.

Was verursacht einen Shadowban?

Häufige Gründe für einen Shadowban bei Instagram sind:
– die Nutzung verbotener Hashtags,
– Verstöße gegen Community-Richtlinien,
– Spam-ähnliches Verhalten,
– unregelmäßige (seltsame) Kontenaktivität,
– der Einsatz von automatisierten Diensten oder Bots.

Wie kann ich einen Shadowban aufheben?

Um einen Shadowban aufzuheben, können folgende Schritte hilfreich sein:
– Eine kurze Pause von Instagram machen,
– verbotene Hashtags aus Ihren Posts entfernen,
– Inhalte auf Richtlinienkonformität überprüfen,
– authentische sowie ansprechende Inhalte posten.

Was sollte ich vermeiden, um keinen Shadowban zu erhalten?

Vermeiden Sie die Nutzung verbotener Hashtags, das Posten von Inhalten, die gegen die Community-Richtlinien verstoßen, Spam-ähnliches Verhalten, abrupte Änderungen in der Kontenaktivität und den Einsatz von Automatisierungstools.

Sind Shadowbans permanent?

Nein, Shadowbans sind in der Regel nicht permanent. Durch die Anpassung Ihres Verhaltens auf Instagram und das Befolgen der Plattformrichtlinien können Sie die Auswirkungen eines Shadowbans umkehren.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch
Nach oben scrollen